Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Vereinswappen
aktuelle Seite:  News-Startseite
Banner
8. April  2019

Endlich scheint der sprichwörtliche Knoten geplatzt zu sein, der FC Rot 2 gewinnt zuhause 7:0 gegen den VFB Schönau.

Von: Steffen Rössler

Ein blitzsaubere Leistung zeigte unsere 1B Mannschaft am Sonntag den 07.04.2019 beim Heimspiel gegen den VFB Schönau. Gerade in den letzten Begegnungen wurde die Abschlussschwäche unsrer Sturmreihe, bei hochkarätigen Torchancen, überdeutlich. Auch in der Vorrundenbegegnung in Schönau verlor man mit 2:0 trotz einem Chancenverhältnis von 10:1 für Rot. Zur Überraschung aller begann die Partie mit einem Paukenschlag gleich in der ersten Spielminute konnte sich  M. Götzmann  erfolgreich an der Strafraumgrenze durchsetzen und sein Schuss landete unhaltbar zum im 1:0 im „langen Eck“.  Nach diesem Treffer versuchten die Gäste aus Schönau mehr Druck aufzubauen, in dem sie den Roter Spielaufbau sehr früh attackierten. Folglich wurden häufig auf Keeper A. Braun zurückgepasst, was bei dem nicht idealen Zustand des Rasens, ein gewisses Risiko bedeutete. Dann die 17. Minute S. Rössler setzte sich auf der rechten Seite durch und seine Flanke für den mit gelaufenen B. Yildirim wird von einem Gästeverteidiger zum 2:0 ins Tor befördert. Die Gäste waren nun doch beeindruckt, Rot übernahm immer mehr das Spielgeschehen und erzielte in der 33. Minute mit einem sehenswerten Treffer von F. Thome das 3:0. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause und im Roter Fanblock keimte langsam die Hoffnung auf, heute und hier zum ersten 3er in der Rückrunde zu kommen. Zu Beginn der 2. Hälfte lies es unsere Mannschaft zunächst etwas ruhiger angehen ohne das die Gäste daraus Kapital schlagen konnten. In der 58. Minute war es dann wiederum F. Thome der nach gelungener Ballstafette das 4:0 markieren konnte. Beflügelt durch das Gefühl des sicheren Sieges kombinierte unsere Elf immer sicherer und erzielte jeweils nach perfekten Spielzügen in der 78. Und 82. Minute durch Treffer von B. Yildirim bzw. D. Rutz das 5 und 6:0. Den Schlusspunkt dieser Begegnung, setzte dann D. Rutz, der nach einem genialen Pass vom eingewechselten P. Thome, uneigennützig von B. Yildirim bedient wurde und mit seinem 2. Treffer zum viel umjubelten 7:0 einschob.

Braun Andre, Platzek Michael, Rössler Steffen, Back Thomas, Thome Florian, Stang Marco, Steinhause Sören, Seiler Mathias, Steinhauser Christian, Götzmann Manuel, Yildirim Burak, Thome Pascal, Rutz Dominik, Walter Josua,


e-mail webmaster     ©