Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Es werden zum Teil auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Vereinswappen
aktuelle Seite:  News-Startseite
Banner
9. September  2018

Erster Sieg der Roter 1B Mannschaft im Derby gegen den Ortsnachbarn FC Frauenweiler

Von: Steffen Rössler

Im vierten Rundenspiel traf die 2. Mannschaft des FC Rot als Tabellenletzter auf den Tabellendritten FC Frauenweiler. Bei dem ersten Punktgewinn am vergangenen Wochenende, war ein deutlicher Aufwärtstrend zuerkennen. Gestärkt durch diese Erkenntnis ging die Rössler/ Kempf- Truppe „erhobenem Hauptes“ in die Partie gegen den FC Frauenweiler. Konnte doch unsere Mannschaft bisher noch nie in Frauenweiler gewinnen, wollte das Team heute einen weiteren Versuch starten. Gleich nach dem Anpfiff waren unsere Mannen hell wach und konnte den ersten Angriffsversuch der Gastgeber blocken. In den ersten 10 Spielminuten übernahm Rot immer mehr das Spielgeschehen und hatte durch Kloster der von Back mustergültig bedient wurde in der 5. Min. die erste Großchance. Ging Klosters Kopfball noch am Tor vorbei, machte es Götzmann , der „frisch gebackene Vati“ 10 Minuten später besser. Zwei perfekte Pässe, Yildirim auf Back und Back auf Götzmann und der Ball landete zum 0:1 im gegnerischem Tor. Der Gastgeber war nun leicht geschockt. Der FC Rot machte in dieser Phase weiter „Druck“ und hatte durch den gut aufgelegten Götzmann 2 weitere Chanen. Nach 30 Spielminuten die beste Gelegenheit der Gastgeber. Ein langer Ball, in die Schnittstelle und Frauenweilers Stürmer Mroß taucht vor Keeper Schulz auf, doch Rots Abwehrchef Billmaier kann entscheidend eingreifen. Dann die 40. Min. nach einem Foul auf der halbrechten Seite in Strafraumnähe, schnappt sich Steinhauser den Ball und verwandelt den fälligen Freistoß direkt zum 0:2 Halbzeitstand. Nach dem Wiederanpfiff stand unsere Elf etwas tiefer und überlies dem Gastgeber den Spielaufbau aber ohne dass dieser trotz der teilweise guten Möglichkeiten daraus Kapital schlagen konnte. Nach ca, 20 gespielten Minuten in der 2. Hälfte lies der Druck der Gastgeber etwas nach und Rot hatte seinerseits beste Kontermöglichkeiten. So in der 63. Min, Rössler im Alleingang auf Frauenweilers Keeper Wollschläger zu aber dieser kann in höchster Not noch retten. Die Heimelf versuchte nun alles nach vorne zu werfen was natürlicher Weise mehr und mehr Kontergelegenheiten für Rot bedeutete, die leider nicht genutzt werden konnten. Das Motto hinten „die Null muss stehen“ konnte nun zum zweiten Mal erfolgreich umgesetzt werden und wenn dabei auch noch das Eine oder Andere Tor vorne erzielt wird, ist der „Dreier“ perfekt.

 

Schulz Jochen, Billmaier Manuel, Rössler Steffen, Platzek Michael, Back Thomas, Fellhauer Manuel, Steinhauser Sören, Kempf Christoph, Stang Marco, Yildirim Burak, Steger Alexander, Götzmann Manuel, Rutz Dominik, Kloster Jan, Thome Simon


e-mail webmaster     ©