Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Es werden zum Teil auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Vereinswappen
aktuelle Seite:  News-Startseite
Banner
26. November  2018

FC Rot 2 verliert beim Heidelberger SC unglücklich mit 3:1

Von: Steffen Rössler

Zum letzten Spiel der Vorrunde musste unsere 1B Mannschaft beim Tabellen 7. Heidelberger SC antreten. Nach der unglücklichen Heimniederlage letzter Woche wollte unsere Mannschaft beweisen, dass man durchaus in der Lage ist mit den Mannschaften im Tabellenmittfeld mit zu halten. Schon zu Beginn zeigte unsre Elf gefälliges Angriffsspiel und hatte bereits in der 2. Minute die erste gute Torgelegenheit durch M. Stang. In Strafraumnähe leitete B. Yildirim geschickt den Ball weiter nach rechts zu dem mitgeeilten M. Stang, doch dessen Schuss wurde von dem während der kompletten Spielzeit überragend agierenden HSC Keeper, pariert. Was dann in den nächsten 30 Minuten auf dem neuen Kunstrasen in Heidelberg geschah ist kaum zu glauben. Der zeitweise total überforderte Unparteiische bedachte unsere Mannschaft mit sage und schreibe 5 “gelben Karten“ und sprach unzähligen Freistößen der Heimelf zu. In diesem ganzen Tohuwabohu gelang der Heimelf durch einen Doppelschlag in der 20. und 21. Minute die 2: 0 Führung. Die restliche Spielzeit bis zur Halbzeitpause war geprägt von unzähligen Diskussionen und merkwürdigen Endscheidungen des Mannes in Schwarz mit der Pfeife. In der Halbzeitpause beruhigten sich die Gemüter wieder etwas und die zweiten 45 Minuten begannen unter Flutlicht mit umgekehrten Vorzeichen, denn die nächsten 2 „gelben Karten“ sahen die Heidelberger. In dieser Phase des Spiels drängte der FC Rot den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte und der Anschlusstreffer  lag in der Luft. Dann die 60. Spielminute, ein weiter Einwurf von S. Rössler auf den reaktivierten A. Steger (Loddl), der per Doppelpass mit B. Yildirim, den verdienten 2:1 Anschluss erzielte. In den folgenden Spielminuten wuchs S. Ihssen im Tor des HSC über sich hinaus und bewahrte mit etlichen Glanzparaden seine Mannschaft vor weiteren Gegentreffern. In der Schlussphase der Partie warf unsere Mannschaft sprichwörtliche alles nach vorne was natürlicher Weise dem Gegner die eine oder andere Kontergelegenheit eröffnete. So erzielte Tim Molina Ruiz, der schnellste Spieler auf dem Platz, mit seinem dritten Konterlauf  in der Nachspielzeit das 3:1 für den HSC.

  Back David, Thome Nico, Rössler Steffen, Back Thomas, Platzek Michael, Fellhauer Manuel, Steinhauser Sören,  Stang Marco, Yildirim Burak, Steger Alexander, Rutz Dominik, Vetter Luca,


e-mail webmaster     ©