Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Es werden zum Teil auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Vereinswappen
aktuelle Seite:  News-Startseite
Banner
4. Juni  2018

Auslandsturnier der A-JugendSpielGemeinschaft St. Leon-Rot in Rimini/Italien

Von: Georg Schuhmacher

Auslandsturnier der A-JugendSpielGemeinschaft St. Leon-Rot in Rimini/Italien

Am Freitag, 18.05.2018 gegen 02:45 Uhr, trafen sich 18 Jungs und 6 Trainer/Betreuer am Parkplatz des FC Geländes. Nachdem alle Taschen, Vorräte und Kühltaschen im Doppeldeckerbus verstaut und die üblichen Verabschiedungszeremonien vollbracht waren, ging es um 03:00 Uhr auf die Reise.

Die erste Tour ging nach Benningen, um dort die nächste Mannschaft abzuholen. Während der ersten Stunde gaben die Jungs alles und der Busfahrer wurde schon an den Rand des Wahnsinns getrieben. Zum Glück beruhigte sich dann die Lage. Nach dem Halt in Benningen ging es gegen 05:00 Uhr auf die lange Reise nach Rimini.

Nach einer anstrengenden Fahrt sind wir gegen 17.30 Uhr in Rimini im Hotel Tamanco eingetroffen.

Die Zimmerverteilung verlief sehr reibungslos und gegen 18:30 Uhr konnte das Abendessen eingenommen werden. Danach ging es noch kurz an den Strand. Der Abend stand dann außer für die 3 Trainer (offizieller Empfang) zur freien Verfügung und das Nutzten doch viele bis zur Morgenstunde aus…..

Zum Frühstück (08.00 Uhr) waren dann alle vertreten und kurz darauf fuhren wir mit dem Bus zu unseren ersten Spielen.

1. Spiel gegen den FC Rot-Schwarz Thun wurde nach einer ganz schwachen Vorstellung durch ein Eigentor kurz vor Schluss mit 0:1 verloren, obwohl wir die klaren Chancen hatten und unser Gegner keine einzige.

Nach einer kurzen deutlichen Ansprache mussten wir gegen den vermeintlich stärksten Gegner der Gruppe ASD Grand Combin antreten. Jetzt stand auf einmal eine andere Mannschaft auf dem Feld. aggressiv, laufstark und technisch auf sehr hohem Niveau. Unser Gegner rechnete wohl nicht damit, zu was die Jungs in der Lage sind. Nach einem blitzsauberen Spielzug passte Marcel auf Tom und dieser vollstreckte zur 1:0 Führung. Jetzt brannte es auf dem Feld, die Italiener zogen alle Register und unsere Jungs hielten voll dagegen. Es sah nach einem Sieg für uns aus, jedoch hatte der „Unparteiische“ etwas dagegen. In der 5 minütigen Nachspielzeit erzielte Combin  per Freistoß den glücklichen Ausgleich und die Stimmung eskalierte etwas. Nach der Mittagspause stand das 3. Spiel auf dem Programm. Gegner war die SG Tannheim. Auch hier waren wir klar überlegen, konnten jedoch beste Chancen nicht nutzen. 5 Minuten vor Schluss setzte sich Marcel gekonnt durch, seine Hereingabe verwertete Fatih zur verdienten Führung. Der erste Sieg war unter Dach und Fach. Der Sieg wurde anschließend am Strand von Rimini gefeiert.

Nach dem Abendessen im Hotel wurde gegen 20:45 Uhr eine Lokation aufgesucht um das DFB-Pokalfinale anzuschauen. Der Abend danach stand wieder zur freien Verfügung. Ablauf siehe Vortag.

Nach kurzer Nacht stand wieder die Abfahrt zum 4. Spiel an. Gegner war die SpVgg Holzgerlingen, beide Mannschaften hatten noch Chancen auf die Finalrunde, obwohl wir nicht so Recht wussten, was uns lieber wäre – Strand oder Spiele. Doch der sportliche Ehrgeiz überwog dann – Respekt Jungs.

Unser Gegner spuckte große Töne, die jedoch binnen 5 Minuten verstummten. Nick erzielte zwei geniale Tore und hätte sogar einen Hattrick machen können. Das Spiel wurde souverän gewonnen.

Es war das beste Spiel, hohes Tempo, Aggressivität und viel Spielwitz und das auf dem Beton-Rasen-Acker. Alle Jungs zogen toll mit, mit Tarik, Patrick, Fehmi, Yannick, Tizian und Marcel hatten wir sogar 6 Spieler, die alle Spiele durchgespielt haben!!!! Hätte man das erste Spiel, gegen die vermeintlich schwächste Mannschaft gewonnen, wäre der Gruppensieg möglich gewesen. So wurden wir „leider“ nur Gruppenzweiter und mussten dadurch den ganzen Nachmittag bei herrlichem Wetter am Strand von Rimini verbringen. Hier gaben die 18 Jungs nochmals ALLES. Nach kurzem Abendessen im Hotel wollte man dann noch unbedingt in eine original italienische Pizzeria gehen. Auch hier waren fast alle dabei. Der letzte Abend  war dann doch deutlich ruhiger, zum Glück, da am nächsten Tag die lange Heimreise anstand. Pünktlich 08:00 Uhr ging die Reise los. Nach einem längeren Stau am Gotthard-Tunnel und beim „Megges“ trafen wir 21:30 Uhr müde aber glücklich beim FC ein.

Als Resümee konnten wir zufrieden feststellen, dass alles relativ reibungslos abgelaufen ist, dass der sportliche Sektor erfolgreich war, die Unterbringung im Hotel inklusive Essen und Trinken top war, das Wetter nicht besser hätte sein können und der Teamgeist nur geil war.

So machen solche Events einfach nur Spaß……


e-mail webmaster     ©