Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Vereinswappen
aktuelle Seite:  News-Startseite
Banner

FC Rot 2 gewinnt beim VFB Schönau mit 2:3

Im letzten Spiel vor der Winterpause musste unsere Mannschaft zur ersten Rückrundenpartie beim VFB in Schönau antreten. Keine leichte Aufgabe, lag doch der letzte Erfolg unserer 1B Mannschaft in Schönau, schon mehr als 6 Jahre zurück. Um so mehr wollte unser Team das als Herbstmeister die Favoritenrolle innehatte, diesmal etwas Zählbares in Schönau mitnehmen. Beide Mannschaften begannen hoch konzentriert und das hauptsächliche Spielgeschehen bewegte sich in der Anfangsphase im Mittelfeldbereich. Mit zunehmender Spieldauer kamen aber dann die Gastgeber etwas besser in die Partie und erspielten sich ein leichtes optisches Übergewicht. Es gelang dem VFB unsere verletzungsbedingt neu formierte Hintermannschaft, bei der die Feinabstimmung in einigen Situationen noch nicht ganz passte, das eine oder andere Mal in Schwierigkeiten zu bringen. Nach der ersten Viertelstunde hatte sich unsere Mannschaft besser auf die im Mittelfeld sehr aggressiv vorgehenden Gastgeber eingestellt und erspielten sich nun ihrerseits die ersten Torgelegenheiten. In der 35 Minute dann die wohl beste Torgelegenheit bis dato, B. Weber konnte sich auf der linken Strafraumseite durchsetzen und gekonnt abziehen, aber sein Geschoß landete leider nur krachend an der Latte und nur wenige Augenblicke später trifft D. Hofmann aus ähnlicher Position nur den Torpfosten. Unser Team witterte nun Morgenluft und setzte den Gastgeber immer häufiger unter Druck. Kurz vor der Halbzeitpause konnte R. Boch im Strafraum nur noch durch ein Foulspiel am Torschuss gehindert werden, sodass der nahezu fehlerfrei leitende Unparteiische sofort auf den Punkt zeigte. Da Kapitän S. Steinhauser leider verletzungsbedingt fehlte übernahm B. Weber die Ausführung des Strafstoßes und verwandelte diesen absolut kompromisslos zur 0:1 Pausenführung. Nach dem Anpfiff der zweiten 45 Minuten übernahm unsere Elf sofort wieder das sprichwörtliche Zepter und erspielte sich in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte eine ganze Reihe guter bis sehr guter Torgelegenheiten. In der 53. Minute war es M. Kastner der eine dieser Gelegenheiten erfolgreich zur 0:2 Führung verwerten konnte. Nur 8 Minuten später erhöhte A. Steger mit einem absolut sehenswerten Treffer nach einer Eckballhereingabe das zwischenzeitliche Ergebnis auf 0:3. Im Gefühl des sicheren Sieges schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück, was für den heimischen VFB wie ein Signal zum bedingungslosen Angriff bedeutete. Die Gastgeber setzten alle Hebel, legale und illegale, in Bewegung, um die drohende Niederlage noch abzuwenden und erzielten in der 78. beziehungsweise 83. Minute die Anschlusstreffer zum 2:3. In der restlichen Spielzeit bis zum Abpfiff gab es noch jede Menge unschöner Szenen auf dem Sportgelände, sodass der bravourös leitende Schiedsrichter alle händevoll zu tun hatte (7 gelbe und 2 rote Karten) die Begegnung zu Ende zu bringen. Ein Lob an unsere Spieler, die in keinster Weise in diesem Tohuwabohu beteilig waren und selbst bei den unflätigsten Beleidigungen von VFB Spielern und Fans die Ruhe bewahrten. 

 Es spielten:

Bellemann Lars, Harmsen Lukas, Fuhrmann Dennis, Steger Alexander, Vetter Luca, Boch Robin, Hofmann Dennis, Schuhmacher Luca, Yildirim Burak, Stang Marco, Kastner Mario, Müller Christoph, Grün Raphael, Back Thomas, Weber Bernd

e-mail webmaster     ©